ERP-Auswahl Projekt bei der Firmengruppe Beutlhauser von der UBK GmbH erfolgreich abgeschlossen.

Lauf, 10. Juni 2015

Nach sechs Monaten Dauer wurde das ERP-Auswahl-Projekt bei der Firmengruppe Beutlhauser von der UBK GmbH erfolgreich beendet.

Die UBK GmbH startete bei dem Projekt mit einer unternehmensweiten Prozessaufnahme an den Standorten und in den Abteilungen. Daraus wurde ein Lastenheft (Fragenkatalog) mit 1200 vereinheitlichten Anforderungen entwickelt und als Fragebogen online gestellt.

Etwa 50 ERP-Hersteller beteiligten sich an der Beantwortung des Online-Fragebogens, von denen durch den aufwendigen ERP-Auswahlprozess der UBK GmbH sechs in die engere Wahl gekommen sind.

Nach einem ersten Workshop mit den sechs ERP-Herstellern mit gleichen Standardaufgaben blieben nur zwei ERP-Hersteller übrig, die sich dann in einem zweiten und dritten Workshop beweisen mussten. Übrig blieb ein ERP-Hersteller den sowohl die Firmengruppe Beutlhauser als auch die UBK GmbH in diesem Fall als geeignetste Lösung ansahen, da der Abdeckungsgrad zum Lastenheft am größten war und zwar „Infor ERP LN mit DMS d.3 von d.velop“.

„Wir waren sehr unzufrieden mit unserem alten ERP-System und durch die Begleitung der UBK GmbH beim Auswahlprozess und der Prozessanalyse, hatten wir einen besseren Zugang zum Markt der ERP-Anbieter, verbunden mit einer standardisierten und einheitlichen Bewertung der ERP-Anbieter“, sagt Robert Heindl, Leitung EDV/Organisation der Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH.

Beutlhauser ist seit den Anfängen 1898 ein unabhängiges Familienunternehmen, das mittlerweile von der vierten Generation der Familie Burgstaller geführt wird. Unter dem Dach der Beutlhauser-Gruppe sind Handels- und Dienstleistungsunternehmen an 21 Standorten mit über 850 Mitarbeitern vertreten. Durch exklusive Partnerschaften mit marktführenden Herstellern werden Baumaschinen, Baugeräte, Flurförderzeuge (Stapler und Lagertechnik),

Kommunal- und Agrartechnik verkauft und vermietet. Zu den Hauptpartnern gehören Liebherr Baumaschinen, Linde Material Handling und Mercedes-Benz Unimog sowie Case IH Agrartechnik. Komplettiert wird das Angebot durch zahlreiche weitere Markenhersteller, deren Produkte den Funktionsumfang der Geräte erweitern. Neben modernster Technik setzt Beutlhauser auf eine starke Serviceorganisation.

 

Über die UBK GmbH

Die UBK GmbH ist eine Unternehmensberatung, deren Kernkompetenz die herstellerneutrale Software-Auswahl (ERP-Auswahl, ERP-Beratung, CRM-Auswahl, etc.) sowie die Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse vor der Softwareeinführung ist. Hierzu hat die UBK GmbH eine spezielle Methodik für die Geschäftsprozessoptimierung namens ePAVOS (internetbasierte prozessorientierte Auswahl von Standardsoftware) entwickelt, bei der aus über 18.000 Systemen und Anbietern für die Kunden die jeweils geeignete Unternehmenssoftware angesprochen wird. Daneben führt die UBK Vertragsverhandlungen mit den Softwareanbietern und überwacht den Einführungsprozess. Die UBK GmbH ist herstellerneutral und steht ausschließlich im Dienste der Kunden.

Weiterhin ist das 1989 gegründete Unternehmen seit über 25 Jahren als Gutachter für Anwender beim Thema „Software“, sowie als Treuhänder des Auftraggebers bei umfangreichen und langwierigen IT-Projekten als Projektleiter tätig.

Mit der Zentrale in Lauf bei Nürnberg und weiteren Standorten in Hamburg, Kassel, Langenfeld, Klosterneuburg (Österreich), Benissa (Spanien), Pilsen (Tschechien), Nitra (Slowakei) und Shanghai (China) wurden von der UBK bisher über 692 nationale und internationale IT-Projekte durchgeführt. Zu ihren Kunden gehören Konzerne wie die T-Systems International GmbH und T-Mobile Tschechien s.r.o. aber auch mittelständische Unternehmen wie die E. BRUDERER Maschinenfabrik AG in der CH, die Loxxess AG, RINGFOTO GmbH & Co., ALFO Marketing KG und die IMA Klessmann Maschinenbau GmbH aus Lübbecke.

Herr Dr.-Ing. Veit Wadewitz (Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH) ist seit 25 Jahren in der Softwareentwicklung tätig und Co-Autor eines Buches über Anwendungsentwicklung unter Windows.

Herr Walter Kolbenschlag (Vorsitzender des Aufsichtsrates der UBK GmbH) ist Autor zahlreicher Bücher und Studien, die sich mit dem Thema „neutralen Softwareauswahl“ beschäftigen und ist seit 2007 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“. Der Preis wird vergeben vom Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam.